Tischtennis für Vorschulkinder und Erstklässer

Neues Angebot für Vorschulkinder und Erstklässler

Ab diesem Schuljahr erwartet alle Vorschulkinder und Kinder der 1. Klasse spielerischer Sport zur Förderung motorischer Fähigkeiten.
Immer montags ab den 5.9.2016 von 16 – 17 Uhr in der Turnhalle Bötzow.

Im Laufe des Schuljahres wird das Training schrittweise mit Tischtennisübungen ergänzt.

Eifrige Mädchen sind sehr erwünscht

Was erwartet ihr Kind

Zunächst geht es darum die motorischen Fähigen ihres Kindes zu schulen und die Freude an regelmäßigen sportliche Abläufe zu wecken. Fokussiert wird hierbei die Hand-Augen Koordination und der sportliche Umgang in der Gruppe.

Dies erfolgt unteranderem mit spielerischen Übungen am Ball oder der Koordinationsleiter  Ein Spiel am Tisch mit Ball und Schläger erfolgt erst nach einer gewissen Zeit. Wir bitten hier etwas mit Geduld mitzubringen. Besonders talentierte Kinder können gerne am parallel stattfindenden Schülertraining teilnehmen.

Warum sollte ihr Kind Tischtennis spielen?

Nicht Jeder Mensch ist als Fussballer geboren 😉 Aus sporttheoretischer Sicht  ist Tischtennis eine Besonderheit, da es Eigenschaften fordert welche bei anderen Sportarten eher zweitrangig sind.  Anders als bei körperbetonte Sportarten, wie Fussball, Basketball, Volleyball oder Handball legt Tischtennis weniger einen Schwerpunkt auf die physische Attribute wie Ausdauer, Kraft oder Schnelligkeit, sondern eher auf koordinative Fähigkeiten wie Reaktions-, Umstellungs- oder Koppelungsfähigkeit. Oft spricht man vom richtigen „Händchen“.

Daher ist Tischtennis oftmals für ambitionierte Sportler auch eine gute Ergänzung zur Primärsportart, da es besonders hilfreich für die Verbesserung von Techniken jeglicher Art ist.

Ferner bietet Tischtennis denjenigen Kindern eine Möglichkeit zur sportlichen Ertüchtigung, welche den harten Körper- oder Ballkontakt nicht mögen oder ablehnen. Auch analytische Fähigkeiten werden im Spiel besonders belohnt.

Tischtennis kann darüber hinaus bis ins hohe Alter (70+) gespielt werden. Typische Sportverletzungen wie Kreuzbandrisse sind eher selten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.